Mit Challenger-Turniersieg ab zu den US Open

Mit Challenger-Turniersieg im Gepäck hob AHM zu den US Open nach New York ab

Mit dem Sieg beim ATP-Challenger-Turnier im deutschen Meerbusch im Gepäck flog Andreas Haider-Maurer am Montag nach New York, um sich im Big Apple auf die am 31. August 2015 beginnenden US Open vorzubereiten. Seinen neunten Triumph auf Challenger-Ebene fixierte AHM mit einem 6:2, 6:4-Finalerfolg über den Argentinier Carlos Berlocq. „Es ist einfach ein Supergefühl, einen Siegerpokal in der Hand zu halten! Was mich besonders freut, ist die Tatsache, dass ich im Endspiel die stärkste Leistung des gesamten Turniers gezeigt habe“, jubelte der Niederösterreicher. Mit diesem Sieg verbesserte sich Haider-Maurer in der Weltrangliste auf Platz 52 und tankte zudem viel Selbstvertrauen für das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres.

Einem Team von „ATP World Tour Uncovered“ blieb der Höhenflug des Waldviertlers in dieser Saison natürlich nicht verborgen und deshalb spielt AHM in der jüngsten Ausgabe dieser Portraitserie auch die „Hauptrolle“. Haider-Maurer blickt darin u.a. auf das Finale beim ATP-Turnier in der Wiener Stadthalle im Jahr 2010 zurück und spricht auch darüber, dass eines seiner nächsten großen Ziele der Vorstoß unter die Top 30 der Weltrangliste ist. REINSCHAUEN LOHNT SICH!