Erstes Turnier als Ehemann in St. Petersburg

Andreas Haider-Maurer greift in der kommenden Woche wieder in das Geschehen auf der ATP World Tour ein – und sein Antreten in der russischen Metropole St. Petersburg steht unter ganz besonderen Vorzeichen. „Ich werde dort nach der Hochzeit mit meiner Iris mein erstes Turnier als Ehemann bestreiten. Es war ein wunderschöner Tag, den ich nie vergessen werde. Das Wort Traumhochzeit beschreibt wohl am besten, wie ich mich an diesem Tag gefühlt habe. Es war eine ebenso stimmige wie rauschende Feier mit unseren Familien und engsten Freunden“, erzählt AHM, der sich für den Rest der Saison noch einiges vorgenommen hat.

„Da es jetzt wieder auf der ATP-Tour weitergeht, haben wir die Flitterwochen auf die tennisfreie Zeit verschieben müssen. Mein sportlicher Fokus liegt ganz auf dem Saisonfinish – mit den Turnieren in St. Petersburg, Shenzen, Tokio oder Peking, Shanghai und den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle spiele ich jetzt fünf Wochen durch. Damit mein linkes Knie den zu erwartenden Strapazen standhält, war ich in der Pause nach den US Open nicht untätig und jeden Tag in therapeutischer Behandlung. Jetzt fühle ich mich besser als nach den Matches in New York. Deshalb bin ich zuversichtlich, noch einige gute Ergebnisse in diesem Jahr einfahren zu können“, geht der Niederösterreicher voller Optimismus an seine nächsten Aufgaben heran.