Davis Cup: AHM trifft am ersten Tag in der zweiten Partie auf Robin Haase

Die Vorbereitungen auf den Davis Cup in der Euro/Afrika-Zone I gegen die Niederlande in Kitzbühel sind abgeschlossen, ab Freitag geht es für Andreas Haider-Maurer, Dominic Thiem, Jürgen Melzer und Oliver Marach ans „Eingemachte“! Den Länderkampf eröffnen um 13.00 Uhr Dominic Thiem und Thiemo De Bakker, anschließend trifft AHM auf Robin Haase, der sich in der Kitzbüheler Höhenlage sehr wohl fühlt und das ATP-Turnier in der Gamsstadt in den Jahren 2011 und 2012 gewonnen hat.

„Wir haben in dieser Woche sehr gut trainiert, dazu habe ich viel Zeit ins Krafttraining investiert, um die Probleme mit meinem linken Knie in den Griff zu bekommen. Das hat sich ausgezahlt, denn ich bin wieder topfit und bereit für den Davis Cup“, so Haider-Maurer, der Haase im Februar dieses Jahres beim ATP-Hartplatzturnier in Acapulco in drei Sätzen besiegt hat. „Aber das war ein völlig anderes Match. Es ist bekannt, dass er in höheren Lagen wie in Kitzbühel oder Gstaad sehr gutes Tennis spielt. Aber wir werden in jedem Match wie die Löwen kämpfen, denn wir wollen zurück in die Weltgruppe“, skizziert AHM die Marschrichtig der ÖTV-Mannschaft.

Am Donnerstagabend stießen die Mannen von Davis-Cup-Kapitän Stefan Koubek auf den 35. Geburtstag von Oliver Marach an. Der Steirer sprang kurzfristig für den an einer Knieblessur laborierenden Alexander Peya ein. „Die Stimmung in der Truppe ist super. Der gute Teamspirit könnte ein wichtiger Faktor sein, um dieses Duell zu gewinnen – und natürlich setzen wir auch auf die stimmkräftige Unterstützung unserer Fans“, ergänzt Haider-Maurer.