AHM feiert nach 669 Tagen sein Grand-Slam-Comeback

669 Tage nach seinem bisher letzten Match bei einem der vier Major-Turniere schlägt Andreas Haider-Maurer wieder bei einem Grand-Slam-Turnier auf. Erstrundengegner von AHM in Wimbledon ist morgen Montag, 3. Juli 2017, der Spanier Roberto Bautista Agut.

Am 2. September 2015 stand Andreas Haider-Maurer bei den US Open im Arthur-Ashe-Stadium von New York, der größten Tennis-Arena der Welt, in der zweiten Runde dem Serben Novak Djokovic gegenüber und musste sich dem damaligen Weltranglisten-Ersten in drei Sätzen geschlagen geben. Es sollte der letzte Auftritt des Niederösterreichers auf höchster Tennisebene für 22 Monate sein, denn wenige Wochen danach trat bei Haider-Maurer bei den Erste Bank Open 500 in der Wiener Stadthalle eine Verletzung in der rechten Ferse auf, die ihn zu einer langen Pause zwang.

Nach unzähligen Behandlungen sowie einer im Sommer des vergangenen Jahres vorgenommenen Operation kehrte der in Innsbruck lebende Waldviertler vor kurzem wieder in den Tenniszirkus zurück und trat im Juni bei drei Challenger-Turnieren an, wobei er in Todi (ITA) nach erfolgreich überstandener Qualifikation das Achtelfinale erreichte.

Seit vergangenem Mittwoch bereitet sich der 30-Jährige zusammen mit Coach Daniel Huber und Physiotherapeut Stefan Mair vor Ort in London auf das Grand-Slam-Comeback  in Wimbledon vor. Auftaktgegner ist am Montag der als Nummer 18 gesetzte Spanier Roberto Bautista Agut. „Das ist ein schwieriges Los – ganz klar! Er fühlt sich auf Rasen sehr wohl und hat auf diesem Belag in den vergangenen Wochen auch stark gespielt. Aber ich werde alles versuchen, um es ihm so schwer wie möglich zu machen. Ich merke, dass ich im Training von Tag zu Tag besser reinkomme und glaube deshalb auch an meine Chance“, gibt sich AHM kämpferisch.

Der 29-jährige Bautista Agut hat einen seiner fünf ATP-Turniersiege im Jahr 2014 auf Gras in Hertogenbosch (NED) erobert. In der Vorwoche stand die aktuelle Nummer 19 der Weltrangliste beim ATP-500-Rasenturnier in Halle (GER) im Viertelfinale. Das bisher einzige Duell zwischen Haider-Maurer und Bautista Agut hat der Spanier 2014 in der ersten Runde der US Open in fünf dramatischen Sätzen für sich entschieden.